Publikationen

Angloamerikanische Rechtssprache 1

Angloamerikanische Rechtssprache 1

"Angloamerikanische Rechtssprache 1"
von Franz J. Heidinger / Andrea Hubalek (Hrsg.)
Wien: LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG, 2013 [5., neu bearbeitete und erweiterte Auflage], 411 Seiten
ISBN (Österreich LexisNexis) 978-3-7007-5523-4
ISBN (Deutschland BDÜ) 978-3-938430-50-7

Das Praxis-Handbuch „Angloamerikanische Rechtssprache“ bietet eine umfassende Überblicksdarstellung des angloamerikanischen Zivil- und Wirtschaftsrechts und der angloamerikanischen Rechtssprache. Die behandelten Fachgebiete umfassen im ersten Band das Vertragsrecht, das Gesellschaftsrecht, das Immaterialgüterrecht (gewerblicher Rechtsschutz), die Schiedsgerichtsbarkeit, das Steuerrecht und die Rechnungslegung sowie das Versicherungsrecht.

Beiträge aus dem US-amerikanischen, dem englischen, dem deutschen und dem österreichischen Rechtssystem geben einen fundierten Überblick über das jeweilige Fachgebiet in englischer bzw US-amerikanischer Fachsprache. Den jeweiligen Einführungen folgen gebietsspezifische Glossare und Mustertexte für die praktische Arbeit.

Zielgruppe für dieses Buch sind Rechtsanwälte, Wirtschafts-juristen, Wirtschaftstreuhänder, Übersetzer und Studierende der Rechts-, Wirtschafts-, Sprach- und Translationswissenschaften sowie all jene, die mit englischsprachigen Rechts- und Wirtschaftstexten zu tun haben. Dieses Buch kann sowohl als Nachschlagewerk als auch als Lehrbuch oder als Behelf zum Selbststudium verwendet werden.

Gemeinsam mit Band 2 der Angloamerikanischen Rechtssprache dient dieses Buch auch der Vorbereitung auf die Gesamtprüfung zur Erlangung des Vienna Legal Language Proficiency Certificate (Vienna LLP).

Angloamerikanische Rechtssprache 2

Angloamerikanische Rechtssprache 2

"Angloamerikanische Rechtssprache 2"
von Franz J. Heidinger / Andrea Hubalek (Hrsg.)

Wien:
LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG, 2013 [2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage], 369 Seiten
ISBN (Österreich LexisNexis) 978-3-7007-5514-2
ISBN (Deutschland BDÜ) 978-3-938430-51-4

Dieser zweite Band des Praxis-Handbuches „Angloamerika-nische Rechtssprache“ ergänzt die umfassende Überblicks-darstellung des angloamerikanischen Wirtschaftsrechts und der angloamerikanischen Rechtssprache um wichtige weitere Fachgebiete wie das deliktische Schaden(s)ersatzrecht (Tort Law), das Zivilprozessrecht (Civil Procedure Law), das Handels- und Unternehmensrecht (Commercial Law), das Arbeitsrecht (Labo(u)r Law), das Liegenschaftsrecht (Real Estate Law) und das Familienrecht (Family Law).

Beiträge aus dem US-amerikanischen, dem englischen, dem deutschen und dem österreichischen Rechtssystem geben einen fundierten Überblick über das jeweilige Fachgebiet in englischer bzw. US-amerikanischer Fachsprache. Den jeweiligen Facheinführungen folgen gebietsspezifische Glossare und Mustertexte für die praktische Arbeit.

Zielgruppe dieses Buches sind Rechtsanwälte, Wirtschafts-juristen, Wirtschaftstreuhänder, Übersetzer und Studierende sowie all jene, die mit englischsprachigen Rechts- und Wirtschaftstexten zu tun haben. Dieses Buch kann sowohl als Nachschlagewerk als auch als Lehrbuch oder aber als Behelf zum Selbststudium verwendet werden.

Angloamerikanische Rechtssprache 3

Angloamerikanische Rechtssprache 3

"Angloamerikanische Rechtssprache 3"
von Franz J. Heidinger / Andrea Hubalek (Hrsg.)

Wien: LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG, 2016,
382 Seiten

ISBN (Österreich LexisNexis) 978-3-7007-6181-5
ISBN (Deutschland BDÜ) 978-3-938430-74-3

Dieser dritte Band des Praxis-Handbuches „Angloamerikanische Rechtssprache“ ergänzt die umfassende Überblicksdarstellung des angloamerikanischen Wirtschaftsrechts und der angloamerikanischen Rechtssprache um wichtige weitere Fachgebiete wie das Verfassungsrecht (Constitutional Law), das Verwaltungsrecht (Administrative Law), das Strafrecht (Criminal Law), das Strafprozessrecht (Criminal Procedure Law), das Insolvenzrecht (Insolvency Law) und das Kartellrecht (Antitrust/Cartel Law).

Beiträge aus dem US-amerikanischen, dem englischen, dem deutschen und dem österreichischen Rechtssystem geben einen fundierten Überblick über das jeweilige Fachgebiet in englischer bzw. US-amerikanischer Fachsprache. Den jeweiligen Facheinführungen folgen gebietsspezifische Glossare und Mustertexte für die praktische Arbeit.

Zielgruppe für dieses Buch sind Rechtsanwälte, Wirtschaftsjuristen, Wirtschaftstreuhänder, Übersetzer und Studierende der Rechts-, Wirtschafts-, Sprach- und Translationswissenschaften sowie all jene, die mit englischsprachigen Rechts- und Wirtschaftstexten zu tun haben. Dieses Buch kann sowohl als Nachschlagewerk als auch als Lehrbuch oder als Behelf zum Selbststudium verwendet werden.

Gemeinsam mit Band 1 und Band 2 der Angloamerikanischen Rechtssprache dient dieses Buch auch der Vorbereitung auf die Gesamtprüfung zur Erlangung des Vienna Legal Language Proficiency Certificate (Vienna LLP).

Angloamerikanische Rechtssprache 1

Angloamerikanische Rechtssprache - Arbeitsbuch

"Angloamerikanische Rechtssprache - Arbeitsbuch"
von Franz J. Heidinger / Andrea Hubalek (Hrsg.)
Wien: LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG, 2016,
322 Seiten

ISBN (Österreich LexisNexis) 978-3-7007-6738-1

> Leseprobe

Dieses Arbeitsbuch ergänzt die Bände 1–3 der Angloamerikanischen Rechtssprache und unterstützt alle Anwender und Studenten beim Erlernen der in den drei Bänden behandelten 19 Rechtsgebiete in den vier Rechtsordnungen (USA, UK/England, Deutschland und Österreich). In 76 Arbeitseinheiten/Studienbehelfen (Study Aids) werden alle Kapitel der Bücher sowohl aus rechtlicher wie auch aus fachsprachlicher Sicht erarbeitet. Zu jedem Studienbehelf gibt es auch einen Auflösungsteil mit empfohlenen Antworten. Ob als Begleitung zum universitären Unterricht oder zum Selbststudium, dieses Buch vermittelt und vertieft das Fachwissen in den Rechtsgebieten und der zugrunde liegenden angloamerikanischen Rechtssprache.

Die Übungen sind auch hervorragende Grundlage zur Vorbereitung auf die Ablegung des Vienna Legal Language Proficiency Exam zur Erlangung des Vienna Legal Language Proficiency Certificate (Vienna LLP). Sie können als Teil der universitären Ausbildung, als Grundlage von außeruniversitären Kursprogrammen und auch zum Selbststudium verwendet werden.

Zielgruppe sind Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsjuristen, Wirtschaftstreuhänder, Übersetzer und Dolmetscher, Mitarbeiter internationaler Organisationen und Unternehmen sowie Studierende aus den Bereichen Recht, Wirtschaft, Linguistik und Translationswissenschaften.

Antidiskriminierung

Antidiskriminierung
Rechtliche Gleichbehandlung in Österreich und in der EU

"Antidiskriminierung" von Heidinger Franz J. / Kasper Christoph
2. aktualisierte Auflage
LexisNexis, 2014, 248 Seiten

ISBN 978-3-7007-5787-0

Dies ist die zweite Auflage der ersten umfassende Behandlung bestehender Rechtsnormen auf österreichischer und europäischer Ebene im Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsrecht: Das Werk beschreibt bestehende Antidiskriminierungsregelungen in Österreich, mit praktischen Beispielen sowie höchstgerichtlicher Judikatur, wodurch stets die Praxisnähe gewahrt bleibt.

Der europarechtliche Teil des Buches beschäftigt sich mit der Entwicklung der Antidiskriminierungsgesetzgebung auf europäischer Ebene. Dabei wird insbesondere auf die Judikatur des EuGH eingegangen sowie dessen Grundsatzgesetzgebung ausführlich analysiert.
Im zweiten Teil des Buches wird das aktuelle österreichische Gleichbehandlungsgesetz vorgestellt und kommentiert. Ziel des Werkes ist es, Praktikern und Unternehmern einen Überblick über die europarechtliche sowie nationale Gesetzgebung und Rechtsprechung zu geben, um so auf Herausforderungen durch die neue Gesetzgebung hinreichend reagieren zu können.

Eine umfassende österreichische und europarechtliche Quellensammlung zu den einzelnen Diskriminierungstatbeständen rundet das Werk ab und macht es zu einem unverzichtbaren Fundus für jeden fachlich Interessierten.

Geklagt in den USA. US-amerikanisches Zivilprozessrecht für Unternehmer, Anwälte   und Berater.

Geklagt in den USA. US-amerikanisches Zivilprozessrecht für Unternehmer, Anwälte und Berater.

"Geklagt in den USA" von Franz J. Heidinger
Wien: Orac, 2003, 176 Seiten

ISBN 3-7007-2609-0

Nach Asbestklagen, Kaprun, Restitutionsfragen und Zwangsarbeiterentschädigung sind viele Unternehmer verunsichert, welcher Gefahr sie sich aussetzen, wenn sie in den USA tätig werden oder US-amerikanische Kundenbeziehungen unterhalten. Dieses Buch stellt eine Einführung in das für unsere Rechtskultur oft fremde Rechts- und Gerichtssystem der USA dar und gibt wertvolle Tipps für das richtige Verhalten, wenn Verfahren drohen oder anhängig sind. Ein unverzichtbares Basiswerk für alle Unternehmer und Berater.

Due Diligence. Ein Handbuch für die Praxis.

Due Diligence. Ein Handbuch für die Praxis.

"Due Diligence" von Franz J. Heidinger / Werner Albeseder (Hrsg.)
Wien: Orac, 2001, 128 Seiten, brosch.

ISBN 3-7007-1815-2

Sowohl bei Mergers & Acquisitions wie auch bei Börseeinführungen werden Due Diligence Verfahren immer wichtiger für Unternehmen und Berater. Der Themenbereich wurde in Theorie und Praxis bisher nie systematisch aufgearbeitet. Mit diesem Buch wird diese Lücke geschlossen.

Autoren aus der Praxis bieten Juristen, Steuerberatern und Wirtschaftstreibenden sowie allen Interessierten eine umfassende Einführung in den Themenbereich.

Aus dem Inhalt:
1. Due Diligence – Allgemeine Einleitung
2. Rechtliche Due Diligence
3. Accounting und Tax Due Diligence
4. Due Diligence im Bereich des geistigen Eigentums
5. Ökologische Due Diligence
6. Kulturelle Due Diligence
7. Due Diligence aus der Sicht einer Investmentbank

Immobilienbewertung nach angelsächsischen Grundsätzen

Immobilienbewertung nach angelsächsischen Grundsätzen

"Immobilienbewertung nach angelsächsischen Grundsätzen" von Franz J. Heidinger / Andrea Hubalek / Roman Wagner
Wien: Orac, 2000

ISBN 3-7007-1816-0

Gemeinsam mit dem Immobilientreuhänder Dr. Roman Wagner entstand die Idee aufgrund der zunehmenden Globalisierung und der damit verbundenen Tatsache, dass auf dem Gebiet der Liegenschaftsbewertung zunehmend auch die angelsächsischen Methoden herangezogen werden, ein Werk zu schaffen, welches diese Grundsätze dem österreichischen Immobilien-sachverständigen und allen fachlich interessierten verständlich macht.